Sonntag, 23 Oktober 2011 11:11

Bericht Wasserseminar im Allgäu 2012

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Wasserseminar für den DRC - LG Süd im Allgäu 2012

Das perfekte "Kaiserwetter" bot sich natürlich perfekt für das Wassertraining in einem wunderschönen Gelände am Rottachspeichersee an.

Ein tolles Gelände für tolle Aufgaben :-)

Rainer ist stolz auf seinen Coffee...

... so lässt es sich gut aushalten - Theorie unterm Sonnenschirm und die Praxis am Wasser :-)
 

Kleiner Trainingsbericht der Teilnehmerin Gitti Hofner-Wahl mit Athos of Burning Golden Angels
 

Wasserseminar mit Rainer Kern am 18.08./19.08.2012 im Allgäu

Der Wetterbericht hatte diesmal nicht gelogen: Tagestemperaturen weit über 30°C waren für das Wochenende am Rottachspeichersee im Oberallgäu vorausgesagt worden und sie wurden ohne Frage erreicht!

Am 18.08. um 9.00 Uhr in der noch kühlen Morgenstunde, trafen wir uns am Parkplatz – 9 Hunde samt Hundeführer waren angereist – und nach einem kurzen Fußmarsch mit reichlich Gepäck erreichten wir das Übungsgelände. Wir fanden eine beeindruckende Landschaft mit traumhaften Bedingungen für ein Wasserseminar im Jagdrevier von Sonderleiter Rainer Schmidt vor: Ein Biotop mit kleiner Insel, teilweise umwachsen mit einem dichten Schilfgürtel, eine niedrig bewachsene Uferzone mit unterschiedlichen Zugängen für die Hunde wurde uns für die kommenden 2 Tage überlassen. Gigantisch. Und über allem ein wolkenloser, strahlend blauer Himmel.

Da lies es sich doch aushalten! Schon bald standen Klappstühle, Sonnenschirme und Proviantbehälter mitten in der idyllischen Landschaft und der erste Tag konnte beginnen. Lebenserhaltende Utensilien wie Sonnencremes und Insektenabwehrsprays wurden schon rege ausgetauscht und die ersten Kontakte geknüpft.

Ohne große Worte stellte sich uns dann Seminarleiter Rainer Kern vor; locker und entspannt gab er einen kurzen Umriss des Ablaufs des ersten Tages.

Und für mich reichte diese kurze Vorstellung, um allen Stress oder Anspannung fallen zu lassen. In den folgenden zwei Tagen konnte mich Rainers fachliche, pädagogische und soziale Kompetenz voll überzeugen: Jedem Teilnehmer wurden bei jeder Übungseinheit die einzelnen Arbeitsschritte erklärt. Schön, dass Rainer weiß, wie viel Sicherheit es gibt, neue Übungsabläufe `idiotensicher` erklärt zu bekommen. Und immer wieder wurden wir aufgefordert, uns zu überlegen, was wir gerne üben möchten und auch Fragen in Bezug auf Erziehung des Hundes wurden immer ernst genommen und verständlich beantwortet.

Rituale, Einsatz der Hundepfeife, Loben des Hundes, Körperhaltung - all diese  Punkte flossen in Rainers flexibles Seminar mit ein.

Und so kann ich letztendlich nur großen Dank aussprechen, zuerst natürlich an Rainer Kern für dieses stimmige Seminar, das die große Bandbreite von Anfängern, Fortgeschrittene und noch Fortgeschrittenere unter einen breiten Hut gebracht hat, unter dem sich alle wohl gefühlt haben. Die Anfänger haben Anerkennung und Lob der „alten Hasen“ als Motivation und Ansporn gerne angenommen, aber sie haben auch Anstrengungen und Mühen gewürdigt, die die fortgeschrittenen Hundeführer in ihre tollen Hunde investiert haben und uns so überzeugend zeigen konnten.

Und vielen Dank natürlich auch an Rainer Schmidt und seine Frau Claudia für die Bereitstellung dieses großartigen Übungsgeländes und die freundliche Aufnahme.

 

Gelesen 48230 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 02 Juli 2015 13:02
Mehr in dieser Kategorie: « Bericht FT-Training Großenbrode